Quality Time = Puzzle Time!

Geposted von Willa Wunst am

Neues Jahr, neues Ich? Unser neues Quality Time Puzzle liefert reichlich Inspiration für die Vorsätze der anderen Art. Die Klassiker Sport, gesunde Ernährung und Ordnung schaffen sind ja ganz nett. Bei all der Selbstoptimierung sollten wir aber auch die Selbstfürsorge nicht aus dem Blick lassen und Quality Time mit uns selbst oder anderen Menschen (oder Tieren) schaffen.

Was ist eigentlich Quality Time?

Bei Quality Time geht es vor allem darum, bewusst die Zeit zu erleben. Wahrzunehmen, wie es uns geht. Ohne Handy im Anschlag. Was gibt dir Energie und was raubt sie dir? Und wenn wir dann auf das neue Jahr blicken, könnten wir doch einfach mal mehr von dem, was uns gut tut, einplanen. Mehr Auszeiten nehmen. Das muss nicht gleich das einjährige Sabbatical oder ein Gang ins Kloster sein. Quality Time kann auch ganz unscheinbar im Alltag stattfinden und sieht dabei für jede*n anders aus.

So wie in unserem detailverliebten Puzzle Motiv, auf dem viele verschiedene Charaktere den unterschiedlichsten Aktivitäten nachgehen. Die eine erfüllt sich das Bedürfnis nach Ruhe, der andere lebt sich kreativ in der Küche aus. Die einen suchen Gesellschaft und Austausch, die anderen gönnen sich lieber alleine einen Kinobesuch oder gehen mit dem Hund spazieren. Vielleicht ist es Zeit ein neues Hobby auszuprobieren, oder ein altes wieder aus dem Keller zu holen? Puzzeln würde uns hier ganz spontan einfallen…

Das Quality Time Puzzle soll dich inspirieren, nach innen zu schauen und mit ungesunden Vergleichen Schluss zu machen. Du bist du. Was für dich Quality Time bedeutet, darfst du bestimmen.

Über die Illustratorin Alissa Levy:

Alissa Levy selbst ist begeisterte Puzzlerin. Ihr eigenes Level schätzt sie als "Fortgeschrittene bis Profi" ein. Dass sie beim Puzzeln ihr visuelles Denken fördern kann, gefällt ihr daran am meisten. Das Zusammenspiel aus der Suche nach Bildfragmenten und den Stanzformen der einzelnen Teile versetzt sie in eine sehr angenehme meditative Stimmung.

Inspiration für Motive findet sie im Alltag und bei der Beobachtung einzelner besonderer Momente, die sie mit ihren Mitmenschen erlebt. Dabei beschäftigt sie sich gerne mit zwischenmenschlichen Beziehungen, vor allem im LGBTQ+ Bereich,  Achtsamkeit, Natur und Tieren. Auch wenn sie als selbst bezeichnete Couch-Potato am liebsten zuhause mit ihren Katzen bleibt, rattern in ihrem Kopf ständig neue Ideen für Illustrationen. Für ihre Illustrationen verwendet sie meist Pastelltöne, trägt persönlich aber am liebsten Schwarz.

 

← Älterer Post

Karo Oh

Illustratorin des Body Acceptance Motiv

Susann Hoffmann

Illustratorin des Saisonkalender Puzzle